Babys, Kinder, Familien oder Kitas – Kinder­pfleger­innen und Kinderpfleger unterstützen, wo sie können.

Der Job als
Kinder­pflegerin(m/w/d)

Als Kinderpflegerin (m/w/d) hast du viele Einsatzmöglichkeiten. Entweder unterstützt du Familien bei der Erziehung und Betreuung von Säuglingen und kleinen Kindern. Oder du arbeitest in einer Kita und beschäftigst dich mit den Kindern z. B. mit gemeinsamem Malen, Basteln, Turnen oder Musizieren. Du übernimmst auch selbstständig Aufgaben z. B. bei der Planung und Durchführung von Festen und Feiern.

Die Ausbildung

Insgesamt dauert die Ausbildung zwei Jahre und beginnt nach den Sommerferien. Sie verknüpft theoretisches Wissen mit der Praxis, das bedeutet: Es gibt zwei oder drei Tage in der Woche, an denen Unterricht in der Berufsfachschule stattfindet. Die restlichen Tage werden in der Praxisstelle, z. B. einer Kita, absolviert. So sammelst du ab dem ersten Ausbildungsjahr wertvolle praktische Erfahrungen und parallel dazu baust du dein pädagogisches Wissen auf.

kp-desktop-die-verguetung2 kp-die-verguetung_mobil4

Die Inhalte

Die Ausbildung zur Kinderpflegerin (m/w/d) baut auf verschiedene Inhalte und Bereiche auf.

Berufsübergreifende
Lern­bereiche:

  • Deutsch – Kommunikation
  • Kath. bzw. ev. Religionslehre
  • Politik – Gesellschaftslehre
  • Sport – Gesundheitsförderung

Berufsbezogene Lernbereiche:

  • Sozialpädagogik
  • Gesundheitsförderung und Pflege
  • Arbeitsorganisation und Recht
  • Mathematik
  • Englisch

Differenzierungs­bereiche:

  • Kunst
  • Musik
  • Förderkurse

Dein Profil

Der Job als Kinderpflegerin (m/w/d) ist turbulent, aber kreativ. Ein paar Interessen solltest du für diesen Beruf mitbringen:

  • Spaß an der Arbeit und dem Kontakt zu Kindern, Jugendlichen und Familien
  • Motivation
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Sozial- und Sprachkompetenz
  • Organisationstalent
  • Beobachtungsgabe
  • Team- und Konfliktfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Einfühlungsvermögen
  • Zuverlässigkeit und Flexibilität

Die Voraussetzungen

Für die praxisintegrierte Ausbildung gibt es feste Regelungen über die Ausbildung und Prüfung in den Bildungsgängen der Berufskollegs (Anlage B zur APO-BK). Diese sind:

  • Allgemeinbildung: mindestens Hauptschulabschluss
  • Berufsabschluss: nicht erforderlich. Die vorherige Beschäftigung im Rahmen des Landesprogramms als Kita-Helferin bzw. als Kita-Helfer mit anteiligen pädagogischen Tätigkeiten ist von Vorteil.
  • Berufstätigkeit: Beschäftigungsverhältnis in einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung während der Ausbildung im Umfang der Hälfte der wöchentlichen Regelarbeitszeit. Dies ist von der Bewerberin bzw. vom Bewerber durch einen entsprechenden Arbeitsvertrag mit dem Träger der Einrichtung nachzuweisen. Ein befristeter Arbeitsvertrag muss mindestens über die Laufzeit des Bildungsganges abgeschlossen sein.
  • Eine sechswöchige Vorqualifizierung in einer sozialpädagogischen Einrichtung (Kindertageseinrichtung).
Modell_05_Abhaya_221_sRGB